Schneewittchen

Schneewittchen

Gebrüder Grimm, deutsche Sprachwissenschaftler und Volkskundler

Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab. Da saß eine Königin an einem Fenster, das einen Rahmen von schwarzem Ebenholz hatte, und nähte. Und wie sie so nähte und nach dem Schnee aufblickte, stach sie sich mit der Nadel in den Finger, und es fielen drei Tropfen Blut in den Schnee. (Schneewittchen)

In Folge zwei meines Märchen-Podcasts besuchen wir Schneewittchen und die sieben Zwerge. Viel Spaß!

Hier kannst Du das Märchen nachlesen. Brüder Grimm: die schönsten Kinder- und Hausmärchen – Kapitel 150

Hast Du auch einen Wunsch oder möchtest mir was Spannendes erzählen? Dann schreib mir doch eine E-Mail an anne@gutenachtsonnenschein.de.

Schlaf schön und träum was Schönes.
Deine Anne

PS: Falls Du noch auf der Suchen nach Deinem Lieblingsmärchen im TV bist und gern eine Übersicht der Sendetermine hättest, dann schau doch mal hier vorbei.