Karlchen Krake

Karlchen Krake

Manfred Kyber, Dichter, Märchenerzähler und Lyriker

Willkommen zur 70ten Folge meines Märchen Podcast

Karlchen Krake gehört zu den Tiermärchen und wurde vom Dichter und Märchenerzähler Manfred Kyber 1912 erstmals in der Sammlung „Unter Tieren“ veröffentlicht. Neben den Tiermärchen, hat Manfred Kyber, noch viele weitere Märchen geschrieben. Wir werden in den nächsten Monaten öfter von ihm hören.

Wichtige Figuren im Märchen "Karlchen Krake"

  • Tintenfisch - Karlchen Krake
  • Schwamm - Isidor Schluckigel
  • Sardelle - Flora Flossenfroh

Worum geht es im Märchen

Das Märchen Karlchen Krake entführt uns in ein Felsenloch, nahe der Küste, im mittelländischen Meer. In diesem wohnt der Tintenfisch Karlchen Krake. Karlchen ist ein mürrischer und gefräßiger Geselle mit Opernglasaugen und acht Fangarmen mit Saugnäpfen. Karlchen Krake ist normalerweise weißgrau, wechselt jedoch, wenn er sich ärgerte abwechselnd zu braun, rot und gelb. Zudem tauchen auf seiner Haut Warzen auf. Im Felsenloch gegenüber wohnt der Schwamm Isidor Schluckigel. Wie er aussieht, ist nicht genau beschrieben. Es ist nur bekannt, dass Isidor Schluckigel weder Tier noch Pflanze ist. Er selbst sagt, er könne sich einfach nicht entscheiden in welche Richtung er sich weiterentwickeln möchte.

Zwischen beiden Nachbarn entbrennt ein reges Gespräch über die zwanghafte Nahrungsaufnahme des Tintenfischs. Isidor Schluckigel findet diese zu ausufernd und warnt ihn es nicht zu übertreiben.

»Karlchen«, sagte Isidor Schluckigel, »Karlchen Krake, mit Ihnen wird es noch einmal ein schlechtes Ende nehmen.«

Zu den beiden gesellt sich die junge Sardelle Flora Flossenfroh. Eine ganz und gar hübsche Gestalt in ihrem bräunlich-blauen Kleide und weiß eingelegter Vorderseite. Am Kopf trägt sie golden glänzenden Schuppen. Flora Flossenfroh ist auf dem Weg in den Atlantischen Ozean und fragt nach dem Weg. Karlchen Krake ist gleich verzaubert von der Sardelle und will sie am liebsten sofort verspeisen. Verzweifelt versucht er sie in seine Arme zu locken. Dieses gelingt ihm jedoch nicht und Flora Flossenfroh zieht von dannen. Ein neues Objekt der Begierde taucht auf, ein Taschenkrebs mit einem eigenen Gemüsegarten auf dem Rücken. Doch auch diesen kann er nicht erwischen. Verärgert und hungrig muss er weiter auf Nahrung warten.

Ob Karlchen Krake noch etwas zu Essen findet. Und was eine Seenadel, eine Flunder und ein Aal mit der Geschichte zu tun haben, erfährst Du in der neuen Podcast Folge. Viel Spaß!

 

Märchen Podcast auch auf YouTube​

Du hörst lieber Märchen auf YouTube? Kein Problem. Du findest „Karlchen Krake“ und alle bisherigen Podcast Folgen als Hör-Video auf meinem YouTube-Kanal. Wenn Du magst, abonniere den Kanal und Du erhältst, jeden Samstag pünktlich ein neues Märchen.

Hast Du einen Wunsch oder möchtest mir etwas Spannendes erzählen? Dann schreibe mir doch eine E-Mail an anne(@)gutenachtsonnenschein.de.

Schlaf schön und träum was Schönes.

Deine Anne

PS: Du bist noch auf der Suche nach Deinem Lieblingsmärchen im Fernsehen und hättest gern eine Übersicht der Sendetermine? Dann findest Du hier eine Aufstellung der nächsten Märchen im TV.