Die Wichtelmänner

Die Wichtelmänner

Brüder Grimm, deutsche Sprachwissenschaftler und Volkskundler

Willkommen zur 52ten Folge meines Märchen Podcast

Die Wichtelmänner stammt aus dem Buch Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm und ist eigentlich der Titel von drei kurzen Märchen.

Erstes Märchen

Es war einmal ein Schuster, der durch unglückliche Umstände arm wurde. Als er nur noch Leder für ein paar Schuhe hatte, schnitt er abends alles zu und legte es sich das Material für den nächsten Tag zurecht. Am nächsten Morgen fand der erstaunte Schuster das fertige Paar Schuhe vor. So fein und sauber gearbeitet, als sei es ein Meisterstück. Schnell war ein Käufer gefunden und da das Paar Schuhe so schön war, erhielt der Schuster mehr Geld als üblich. Für dieses Geld erhandelte sich der Schuster Leder für zwei weitere Paar Schuhe. Diese bereitete er abends erneut vor und wollte am nächsten Tag mit der Arbeit beginnen. Doch auch am nächsten Tag waren die zwei Paar Schuhe fertig. Auch diese kann der Meister schnell für gutes Geld verkaufen.

Wer genau die Schuhe fertigstellt und warum die Frau vom Schuster zwei paar Hosen und zwei Hemden näht, erfährst Du in der neuen Podcast-Folge.

Wichtige Figuren im Märchen

  • Schuster
  • Frau vom Schuster
  • Wichtelmänner

Zweites Märchen

Ein fleißiges Dienstmädchen erhält eines Tages einen Brief von ein paar Wichtelmännern und luden sie ein, Taufpatin für ein Neugeborenes zu werden.  Nach etwas zögern kommt sie der Bitte nach und besucht die kleinen Männchen in ihrem holen Berg. Nach der Taufe möchte das Mädchen wieder heimgehen. Die kleinen Männer baten sie so sehr noch 3 Tage zu bleiben. Auch dieser Bitte kommt sie nach und bleibt. Drei Tage lang wird gefeiert und gelacht und als die Zeit um war, wurde das Mädchen mit Gold überschüttet und konnte nach Hause. Dort war jedoch alles anders als vorher. Was genau passiert ist, erfährst Du in der neuen Podcast-Folge.

Wichtige Figuren im Märchen

  • Dienstmädchen
  • Wichtelmänner

Drittes Märchen

Es war einmal eine Mutter, deren Baby wurde heimlich von Wichtelmännern durch einen Wechselbalg ersetzt. Dieser wollte nur Essen und Trinken. In ihrer Not bittet sie eine Nachbarin um Rat. Diese empfiehlt ihr den Wechselbalg in die Küche zu tragen und auf dem Herd Wasser in zwei Eierschalen zu kochen. Das soll das Ungeheuer zum Lachen bringen und wenn es lacht, dann verschwindet es. Ob es klappt, hörst Du in der neuen Podcast-Folge. Viel Spaß!

Wichtige Figuren im Märchen

  • Mutter
  • Wechselbalg
  • Wichtelmänner

Hast Du einen Wunsch oder möchtest mir etwas Spannendes erzählen? Dann schreibe mir doch eine E-Mail an anne(@)gutenachtsonnenschein.de.

Schlaf schön und träum was Schönes.

Deine Anne

PS: Du bist noch auf der Suche nach Deinem Lieblingsmärchen im Fernsehen und hättest gern eine Übersicht der Sendetermine? Dann findest Du hier eine Aufstellung der nächsten Märchen im TV.