Die versteckte Königstochter

Die versteckte Königstochter

Die versteckte Königstochter gehört zu den Volksmärchen und ist in der Märchensammlung „sächsische Volksmärchen aus Siebenbürgen“ von Josef Haltrich zu finden.

Wichtige Figuren im Märchen

  • junger Kaufmannssohn/Bär - unser Held
  • junger Bursche - Geigen-Lehrling vom Kaufmannssohn
  • Tochter der Königs/versteckte Prinzessin
  • alter Diener
  • König

Worum geht es im Märchen "Die versteckte Königstochter"

Es war einmal ein junger Kaufmannssohn, der liebte es Geige zu spielen. Da er sich für das Geschäft nicht eignet, schickt ihn der Vater fort. Auf dem Weg in die weite Welt begegnet dem jungen Mann ein kleiner Bursche, der mit zwei Stöcken so tat als würde er Geige spielen. Diesen Burschen nimmt der Kaufmannssohn in die Lehre und bringt ihm das Geigenspielen bei.

So ziehen beide von Ort zu Ort und verdienen durch das Geigenspielen ihr Brot. Sie treffen dabei auf einen Händler, der ihnen einen Bären verkauft. Dieser soll zu ihrer Musik tanzen und so mehr Geld bringen. Der Bär will jedoch nicht tanzen und wird totgeschlagen. In die Bärenhaut lässt sich der Kaufmannssohn einnähen und tut so, als sei er ein Bär.

»… der Schüler geigte, und der Kaufmannssohn als Bär tanzte, und zwar so schön und künstlich, dass alle Leute herbeikamen und zusahen.«

Zu der Zeit lebte ein König, der hatte eine Tochter. Diese war so schön, dass er sie in einen Berg sperrte, damit er sie nicht verheiraten musste. Wenn einer sie freien wollte, so musste er ihr Versteck suchen. Fand er sie nicht, so war er des Todes. Dieser König hört von dem lustigen Duo und lässt sie ins Schloss kommen und der Auftritt gefällt ihm so sehr, dass er den Bären zu seiner Tochter in den Berg schickt. Den Weg dorthin kennt nur ein alter Diener und der Königs selbst.

Der Weg in den Berg ist durch drei Türen blockiert, zu denen man den passenden Schlüssel benötigt. Als der Bär zur Prinzessin gelangt und zu tanzen beginnt, ist sie entzückt. Als der junge Mann sich zu erkennen gibt, erzählt die Königstochter voller Freude, wie er sie erretten kann.

Wie ein Wildschein, ein Adler und der Tod selbst dem jungen Mann helfen, erfährst Du in der aktuellen Podcast-Folge. Viel Spaß!

Hast Du einen Wunsch oder möchtest mir etwas Spannendes erzählen? Dann schreibe mir doch eine E-Mail an anne(@)gutenachtsonnenschein.de.

Wenn Dir diese Podcast-Folge gefallen hat, freue ich mich, wenn Du sie teilst und Deinen Freunden davon erzählst! Wenn Du magst, spendiere mir doch einen Kaffee, dann kann ich noch viele weitere Märchen-Folgen für Dich erstellen.

Schlaf schön und träum was Schönes.

Deine Anne

PS: Du bist noch auf der Suche nach Deinem Lieblingsmärchen im Fernsehen und hättest gern eine Übersicht der Sendetermine? Dann findest Du hier eine Aufstellung der nächsten Märchen im TV.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Diese Märchen könnten Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar