Die Kristallkugel

Die Kristallkugel

Brüder Grimm, deutsche Sprachwissenschaftler und Volkskundler

Willkommen zur 68ten Folge meines Märchen Podcast

Die Kristallkugel stammt ursprünglich aus der Sammlung „Hundert Mährchen im Gebirge“ von Friedmund von Arnims aus dem Jahre 1815. Es hieß dort „Vom Schloss der goldenen Sonne“. Die Brüder Grimm veröffentlichen das Märchen 1850 unter dem Namen „Die Kristallkugel“ in der Sammlung „Kinder- und Hausmärchen“.

Wichtige Figuren im Märchen

  • Zauberin - Mutter
  • Alder - ältester Bruder
  • Walfisch - mittlerer Bruder
  • unser Held - jüngster Bruder
  • Prinzessin

Worum geht es im Märchen "Die Kristallkugel"

Es war einmal eine Zauberin, die hatte drei Söhne. Eigentlich hätte alles schön sein können, denn die Brüder hatten sich gern und leben glücklich miteinander. Doch die Mutter ist neidisch und hat Angst, dass ihre Söhne sie ihrer Macht berauben. Daher verwandelt sie den ältesten Sohn in einen Adler. Dieser lebt in einem Felsengebirge und darf sich nur für 2 Stunden pro Tag wieder in seine menschliche Gestalt verwandeln. Auch den mittleren Sohn verwandelt die Zauberin in ein Tier, er wird zu einem Walfisch im tiefen Ozean. Und der dritte Sohn, fragst Du?

Seid Ihr die Königstochter, deren Schönheit alle Welt rühmt?

Unser Held, jüngste Sohn, befürchtet auch verwandelt zu werden und nimmt daher eines Tages reiß aus. Nur wo soll er hingehen? Da fällt ihm die Geschichte vom goldenen Schloss ein. Dort soll eine verwünschte Königstochter leben, die befreit werden muss. Dreiundzwanzig Jünglinge haben es schon probiert und dabei ihr Leben verloren, nun darf es nur noch ein einziger Prinz versuchen. Unser tapferer Held begibt sich auf die Suche nach dem Schloss, um die Prinzessin zu befreien. Ob er es rechtzeitig schafft, wie zwei Riesen bei der Suche unterstützen und was die Kristallkugel mit der Rettung zu tun hat, erfährst Du in der aktuellen Podcastfolge. Viel Spaß!

Hast Du einen Wunsch oder möchtest mir etwas Spannendes erzählen? Dann schreibe mir doch eine E-Mail an anne(@)gutenachtsonnenschein.de.

Schlaf schön und träum was Schönes.

Deine Anne

PS: Du bist noch auf der Suche nach Deinem Lieblingsmärchen im Fernsehen und hättest gern eine Übersicht der Sendetermine? Dann findest Du hier eine Aufstellung der nächsten Märchen im TV.