Die Königstochter im Berg Muntserrat

Die Königstochter im Berge Muntserrat

Die Königstochter im Berge Muntserrat steht in der Märchensammlung „Deutsche Hausmärchen“ von Johann Wilhelm Wolf. Die Geschichte ähnelt, vom Ablauf her, dem grimmschen Märchen „Der goldene Vogel“.

Den Berg Muntserrat gibt es nicht, jedoch einen Berg Montserrat. Er steht im hügeligen Hinterland der spanischen Hauptstadt Barcelona und ist ein Sandsteingebirge. Montserrat heißt übersetzt „Gesägter Berg“.

Wichtige Figuren im Märchen

  • König - Vater der drei Brüder
  • Ältester Bruder
  • Mittlerer Bruder
  • Jüngster Bruder - unser Held
  • Königstochter im Berge Muntserrat
  • Graues Männchen

Worum geht es im Märchen "Die Königstochter im Berge Muntserrat"

Es war einmal ein alter und kranker König, der hatte drei Söhne. Die Ärzte machten dem König nur wenig Hoffnung auf Genesung und in einem Traum erschienen ihm drei Brunnen. Der Brunnen der Schönheit, der Brunnen des Lebens und der Brunnen des Todes. Diese stehen in dem Schlosshof eines verwunschenen Königreiches im Berge Muntserrat.

Dies erzählt seinen Söhnen und verspricht ihnen das halbe Königreich, wenn sie ihm das Wasser des Lebens bringen. Der erste und der zweite Sohn brechen nacheinander auf, um das Wasser zu holen. Doch tun sie dies nicht aus Liebe zum Vater, vielmehr aus Angst das halbe Königreich nicht zu erhalten. Lange Zeit hört man nichts von den zwei Prinzen und so zieht auch der jüngste Sohn aus.

»Dich habe ich schon lang erwartet«, sprach das graue Männchen, »und wenn du tust, was ich dir sage, wird es dein Schaden nicht sein.«

Der junge Mann trifft auf ein graues Männchen, welches ihm viele gute Ratschläge auf den Weg gibt. So findet er schließlich den Berg Muntserrat und das Schloss. Im Schlosshof endeckt er die drei Brunnen und füllt, wie ihm das graue Männchen geraten hat, von jedem Brunnen ein Fläschchen ab. Dann geht in das Schloss hinein und entdeckt eine schlafende Königstochter. In diese verliebt er sich unsterblich.

Doch das verzauberte Schloss ist nun eine kurze Zeit an der Oberfläche, sodass der Jüngling die Prinzessin wieder verlassen muss. Das graue Männchen gibt ihm noch ein paar gute Ratschläge auf den Weg und er macht sich mit den drei Fläschchen auf den Weg zu seinem Vater.

Ob er seinen Vater heilen kann und die Königstochter wieder sieht, erfährst Du in der aktuellen Podcast-Folge. Viel Spaß!

Märchen Podcast auch auf YouTube​

Du hörst lieber Märchen auf YouTube? Kein Problem. Du findest „Die Königstochter im Berge Muntserrat“ und alle bisherigen Podcast Folgen als Video auf meinem YouTube-Kanal. Wenn Du magst, abonniere den Kanal und Du erhältst, jeden Samstag pünktlich ein neues Märchen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hast Du einen Wunsch oder möchtest mir etwas Spannendes erzählen? Dann schreibe mir doch eine E-Mail an anne(@)gutenachtsonnenschein.de.

Wenn Dir diese Podcast-Folge gefallen hat, freue ich mich, wenn Du sie teilst und Deinen Freunden davon erzählst! Wenn Du magst, spendiere mir doch einen Kaffee, dann kann ich noch viele weitere Märchen-Folgen für Dich erstellen.

Schlaf schön und träum was Schönes.

Deine Anne

PS: Du bist noch auf der Suche nach Deinem Lieblingsmärchen im Fernsehen und hättest gern eine Übersicht der Sendetermine? Dann findest Du hier eine Aufstellung der nächsten Märchen im TV.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Diese Märchen könnten Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar