Brüder Grimm
Folge 47
Dauer 16 min

Die drei Hunde gehört zu den Zaubermärchen und wurde von Ludwig Bechstein geschrieben. Man findet es in seiner Märchensammlung "Deutsches Märchenbuch". Es hat viel Ähnlichkeit mit dem Märchen "Das Feuerzeug" von Hans Christian Andersen und auch Elemente aus Grimms "Die zwei Brüder" - dort die Rettung der Prinzessin vor dem Drachen - sind hier enthalten.

Podcast-Folge anhören

Wichtige Figuren im Märchen

  • Alter Schäfer - Vater
  • Junger Schäfer - unser Held, Bruder
  • Schäferin - Schwester des Helden
  • Geheimnisvoller Fremder - tauscht drei Hunde gegen drei Schafe
  • Kutscher - böser Geselle
  • König - Vater der Prinzessin
  • Prinzessin - verliebt in unseren Helden
  • 3 Hunde - "Bring Speisen", "Zerreiß'n" und "Brich Stahl und Eisen"
  • Drache - böser Drache, lebt auf einem Berg

Worum geht es im Märchen "Die drei Hunde"?

Auf dem Sterbebett vermacht ein alter Schäfer seinen zwei Kindern, einer Tochter und einem Sohn, sein Haus und seine drei Schafe. Die Kinder mussten ihm versprechen, dass sie sich nicht streiten und die Habseligkeiten gerecht aufzuteilen. Nach dem Tod des Vaters bekam die Tochter das Haus und der Sohn nahm die drei Schafe und zog in die Welt hinaus. Als Sonntagskind, so meinte er, würde ihn das Glück schon finden. 

Doch das Glück fand ihn nicht. Er hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, da traf er einen wunderlichen Fremden mit drei schwarzen Hunden, wobei einer größer als der andere war. Der geheimnisvolle Mann bot an, die drei Hunde gegen die drei Schafe zu tauschen. Erst zögerte der Schäfer, ließ sich jedoch überreden.

"Was soll ich mit Euren Hunden tun?", fragte er, "meine Schafe ernähren sich selbst, die Hunde aber wollen gefüttert sein."

- junger Schäfer (held)

Die Hunde hatten gar außergewöhnliche Namen und Fähigkeiten. Der Erste hieß "Bring Speisen, der zweite "Zerreiß'n" und der dritte "Brich Stahl und Eisen". Der erste Hund brachte ihm Speisen und so ließ es sich der Schäfer es gut geht.

Eines Tages traf er eine schwarze Kutsche, mit zwei Pferden bespannt, darin saß ein schönes, junges Mädchen. Der Schäfer fragte den Kutscher, wohin sie unterwegs sein. Der Kutscher erzählte, dass die junge Prinzessin dem bösen Drachen musste geopfert werden. Da hatte der Schäfer Mitleid.

Ob der Schäfer den Drachen besiegt und welche Rolle der Kutscher spielt, erfährst du in der neuen Podcast-Folge. Viel Spaß!

Kleine Achtsamkeitsübung

Was war dein schönster Moment heute?

Mit schönen Gedanken lässt es sich besser ins Traumland reisen, du schläfst schneller ein und träumst etwas Schönes. Und nach einer erholten Nacht wachst du frisch und gestärkt auf und kannst in die neuen Abenteuer deines Tages starten.

Also nimm dir ein paar Minuten Zeit, schließe die Augen und überlege, was du heute alles Schönes erlebt hast. 

Vielleicht wart ihr heute Erdbeeren kaufen und du hast auf dem Heimweg gleich eine große, schöne rote stibitzt. Oder du warst heute mit Papa oder Mama in der Bücherei und ihr habt neue Bücher ausgeliehen. Versuche, dich daran zu erinnern.

Und? Hast du ihn gefunden, deinen schönsten Moment des Tages? Dann schreibe oder male ihn am besten auf. Entweder in ein schickes Tagebuch, auf einen Zettel für dein Momente-Glas oder in mein Zauberbuch der schönen Momente.

Märchen-Podcast auf YouTube

Du hörst lieber Märchen auf YouTube? Kein Problem. Du findest "Die drei Hunde" und alle bisherigen Podcast-Folgen als Video auf meinem YouTube-Kanal. Wenn du magst, abonniere den Kanal und du erhältst jeden Samstag pünktlich ein neues Märchen.

Click to play

Click to play

Hast du einen Wunsch oder möchtest mir etwas Spannendes erzählen? Dann schreibe mir doch eine E-Mail an anne(@)gutenachtsonnenschein.de.

Wenn dir diese Podcast-Folge gefallen hat, freue ich mich, wenn du sie teilst und deinen Freunden davon erzählst!

Schlaf schön und träum etwas Schönes.

Deine Anne

Hallo, mein Name ist Anne.

Ich bin Podcasterin aus Leidenschaft und eine absolute Märchentante. Zusammen mit meinem Mann lebe ich im wunderschönen Hamburg. Meine Liebe zum Märchenland entwickelte sich früh in meiner Kindheit, schon damals liebte ich es meinen Geschwistern Märchen und Gute-Nacht-Geschichten vorzulesen. 


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Werde Podcast-Unterstützer*in mit einem Abo

Ab sofort kannst du mich über SteadyHQ mit einem monatlichen oder Jahresabo unterstützen. Du erhältst Zugriff auf exklusive Outtakes, Hintergrundgeschichten und exklusive Podcast-Folgen.
>
Cookie Consent mit Real Cookie Banner