Brüder Grimm
Folge 06
Dauer 20 min

Aschenputtel ist eines der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm. Es ist in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm zu finden und geht zum Teil auf Charles Perraults Cendrillon ou la Petite Pantoufle de verre (Aschenputtel oder der kleine Glasschuh) von 1697 zurück. Auch Ludwig Bechstein fand Gefallen an dem Märchen und übernimmt es, um 1845, als Aschenbrödel in sein Deutsches Märchenbuch auf. 

Podcast-Folge anhören

Wichtige Figuren im Märchen

  • Aschenputtel
  • Die böse Stiefmutter
  • Die zwei Stiefschwestern
  • Prinz

Worum geht es im Märchen "Aschenputtel"?

Ich glaube, der bekannteste Satz aus diesem Märchen, den wirklich alle kennen, die Märchen lieben ist: Rucke di gu Blut ist im Schuh. Dies gurren die Tauben dem Prinzen zu, als die Stiefschwestern unter Mühen versuchen sich in den kleinen Glaspantoffel zu quetschen. Doch fangen wir beim Anfang an.

Es war einmal ein Mann, der hatte eine Tochter und einige Zeit nach dem Tode seiner lieben Frau, nimmt er sich eine neue Frau. Diese bringt zwei Töchter mit in die Familie. Wie sooft im Märchen ist die Stiefmutter eine böse Frau und auch die Stiefschwester quälen die Tochter des Mannes, wo sie nur können. Es musste allerlei Arbeit erledigen und war immer mit Schmutz und Asche umgeben, daher wurde sie Aschenputtel genannt.

Wie im TV-Film Drei Haselnüsse für Aschenbrödel zieht der Vater eines Tages los und fragt seine Töchter, ob er ihnen etwas von seiner Reise mitbringen soll. Die Stiefschwestern wollen "schöne Kleider" und "Perlen und Edelsteine" mitgebracht bekommen. Aschenputtel bittet ihn, das erste Reis, welches an seinen Hut stößt, mitzubringen. Mit Reis meint Aschenputtel übrigens einen kleinen Zweig mit Samen oder Nüssen.

»... als er durch einen grünen Busch ritt, streifte ihn ein Haselreis und stieß ihm den Hut ab. Da brach er das Reis ab und nahm es mit. Als er nach Hause kam, gab er den Stieftöchtern, was sie sich gewünscht hatten, und dem Aschenputtel gab er das Reis von dem Haselbusch.«

- Aschenputtel

Diesen Haselreis pflanzte Aschenputtel auf das Grab ihrer Mutter und begoss ihn mit ihren Tränen. Aus dem Haselreis wuchs ein schöner Baum und manchmal kam ein weißes Vögelchen, welches Aschenputtel Wünsche erfüllte. Du merkst, in dieser alten Version des Märchens, übernimmt der Haselnussbaum bzw. das weiße Vögelchen die Rolle der guten Fee. Natürlich gibt es auch einen Ball, zu dem Aschenputtel geht und den Prinzen kennenlernt.

Ob der Prinz auch in dieser Version des Märchens Aschenputtel zur Frau bekommt? Das erfährst du in der Podcast-Folge. Viel Spaß!

Kleine Achtsamkeitsübung

Was war dein schönster Moment heute?

Mit schönen Gedanken lässt es sich besser ins Traumland reisen, du schläfst schneller ein und träumst etwas Schönes. Und nach einer erholten Nacht wachst du frisch und gestärkt auf und kannst in die neuen Abenteuer deines Tages starten.

Also nimm dir ein paar Minuten Zeit, schließe die Augen und überlege, was du heute alles Schönes erlebt hast. 

Und? Hast du ihn gefunden, deinen schönsten Moment des Tages? Dann schreibe oder male ihn am besten auf. Entweder in ein schickes Tagebuch, auf einen Zettel für dein Momente-Glas oder in mein Zauberbuch der schönen Momente.

Märchen-Podcast auf YouTube

Du hörst lieber Märchen auf YouTube? Kein Problem. Du findest "Aschenputtel" und alle bisherigen Podcast-Folgen als Video auf meinem YouTube-Kanal. Wenn du magst, abonniere den Kanal und du erhältst jeden Samstag pünktlich ein neues Märchen.

Click to play

Click to play

Hast du einen Wunsch oder möchtest mir etwas Spannendes erzählen? Dann schreibe mir doch eine E-Mail an anne(@)gutenachtsonnenschein.de.

Wenn dir diese Podcast-Folge gefallen hat, freue ich mich, wenn du sie teilst und deinen Freunden davon erzählst!

Schlaf schön und träum etwas Schönes.

Deine Anne

Hallo, mein Name ist Anne.

Ich bin Podcasterin aus Leidenschaft und eine absolute Märchentante. Zusammen mit meinem Mann lebe ich im wunderschönen Hamburg. Meine Liebe zum Märchenland entwickelte sich früh in meiner Kindheit, schon damals liebte ich es meinen Geschwistern Märchen und Gute-Nacht-Geschichten vorzulesen. 


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Werde Podcast-Unterstützer*in mit einem Abo

Ab sofort kannst du mich über SteadyHQ mit einem monatlichen oder Jahresabo unterstützen. Du erhältst Zugriff auf exklusive Outtakes, Hintergrundgeschichten und exklusive Podcast-Folgen.
>
Cookie Consent mit Real Cookie Banner