Die versteckte Königstochter

Josef Haltrich, österreichisch-ungarischer Lehrer, Pfarrer und sächsischer Volkskundler

Es war einmal ein junger Kaufmannssohn, den schickte sein Vater, weil er zum Geschäft nichts taugte und den ganzen Tag immer nur geigen wollte, fort. Als der Junge wegzog, sah er auf der Gasse einen Knaben, der mit zwei Hölzchen immer geigte.

Das Nusszweiglein

Ludwig Bechstein, deutscher Schriftsteller, Bibliothekar, Archivar und Apotheker

Es war einmal ein reicher Kaufmann, der musste in seinen Geschäften in fremde Länder reisen. Da er nun Abschied nahm, sprach er zu seinen drei Töchtern: »Liebe Töchter, ich möchte euch gerne bei meiner Rückkehr eine Freude bereiten, sagt mir daher, was ich euch mitbringen soll?«

Der fliegende Koffer

Hans Christian Andersen, dänischer Dichter und Schriftsteller

Es war einmal ein Kaufmann, der so reich war, dass er die ganze Straße und fast noch ein Seitengäßchen dazu mit lauter harten Talern pflastern konnte. Allein das tat er nicht; er wusste sein Geld anders zu verwerten.

Der König vom goldenen Berge

Gebrüder Grimm, deutsche Sprachwissenschaftler und Volkskundler

Ein Kaufmann, der hatte zwei Kinder, einen Buben und ein Mädchen, die waren beide noch klein und konnten noch nicht laufen.