Die drei Federn

Die drei Federn

Die drei Federn ist seit der zweiten Auflage (1819) von Grimms Märchensammlung  enthalten. Auflage eins enthielt eine abgewandelte Form, die unter dem Titel Der Dummling lief und noch zwei weitere Märchen (Die weiße Taube und Die Bienenkönigin) enthält.

Wichtige Figuren im Märchen

Worum geht es im Märchen "Die drei Federn"

Es war einmal ein alter König, der hatte drei Söhne. Die beiden älteren sind klug und gescheit, der dritte Sohn jedoch einfältig und dumm. Daher nennen ihn alle den Dummling. Als der König schwächer wurde, überlegte er wer sein Nachfolger werden soll. Er kann sich nicht entscheiden und stellt seine Söhne auf die Probe. Der soll König werden, der ihm den feinsten Teppich bringe.

Damit es keinen Streit gibt, nimmt er die jungen Männer mit vor das Schloss und bläst drei Federn in die Luft. Jeder Sohn soll einer Feder folgen und dort hinziehen.

 »Wie die fliegen, so sollt ihr ziehen.« Die eine Feder flog nach Osten, die andere nach Westen, die dritte flog aber geradaus und flog nicht weit, sondern fiel bald zur Erde.

Die beiden älteren Brüder zogen nach Osten und Westen. Die Feder des Dummlings aber bleibt nur kurz in der Luft und fällt dann sacht zur Erde. Wie traurig ist der Dummling da und setzt sich neben die Feder auf den Boden. Da bemerkt er neben der Feder eine Falltüre im Boden. Er öffnet sie, steigt die Treppe hinab und klopft an die Tür.

Drinnen findet er eine große, dicke Itsche sitzen, die umringt wird von vielen kleinen Itschen. Die große Kröte fragt ihn was er möchte und er erzählt ihr von der Probe seines Vaters. Dass nur jener König wird, der den schönsten Teppich bringt. Sogleich bringt eine kleine Itsche eine Schachtel mit dem einem feinen und schönen Teppich. Erfreut bedankt sich der Dummling und geht heim.

Natürlich gefällt dem König dieser Teppich am besten, doch die neidischen Brüder überreden den König zu einer weiteren Aufgabe. Auch diese meistert der Dummling mithilfe der Itsche. Aber auch das reicht nicht aus, es folgt eine dritte und letzte Probe. Ob es ihm gelingt und ob die Itsche erneut helfen kann, erfährst Du in der aktuellen Podcast-Folge. Viel Spaß!

Märchen Podcast auch auf YouTube​

Du hörst lieber Märchen auf YouTube? Kein Problem. Du findest „Die drei Federn“ und alle bisherigen Podcast Folgen als Video auf meinem YouTube-Kanal. Wenn Du magst, abonniere den Kanal und Du erhältst, jeden Samstag pünktlich ein neues Märchen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hast Du einen Wunsch oder möchtest mir etwas Spannendes erzählen? Dann schreibe mir doch eine E-Mail an anne(@)gutenachtsonnenschein.de.

Wenn Dir diese Podcast-Folge gefallen hat, freue ich mich, wenn Du sie teilst und Deinen Freunden davon erzählst! Wenn Du magst, spendiere mir doch einen Kaffee, dann kann ich noch viele weitere Märchen-Folgen für Dich erstellen.

Schlaf schön und träum was Schönes.

Deine Anne

PS: Du bist noch auf der Suche nach Deinem Lieblingsmärchen im Fernsehen und hättest gern eine Übersicht der Sendetermine? Dann findest Du hier eine Aufstellung der nächsten Märchen im TV.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Diese Märchen könnten Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar