Die Kristallkugel

Brüder Grimm, deutsche Sprachwissenschaftler und Volkskundler

Es war einmal eine Zauberin, die hatte drei Söhne, die sich brüderlich liebten: aber die Alte traute ihnen nicht und dachte, sie wollten ihr ihre Macht rauben. Da verwandelte sie den ältesten in einen Adler, der musste auf einem Felsengebirge hausen.

Reinhören

Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen

Brüder Grimm, deutsche Sprachwissenschaftler und Volkskundler

Ein Vater hatte zwei Söhne, davon war der älteste klug und gescheit und wusste sich in alles wohl zu schicken. Der Jüngste aber war dumm, konnte nichts begreifen und lernen, und wenn ihn die Leute sahen, sprachen sie: »Mit dem wird der Vater noch seine Last haben.« Wenn nun etwas zu tun war, so musste es der Älteste allzeit ausrichten;

Reinhören

Jorinde und Joringel

Brüder Grimm, deutsche Sprachwissenschaftler und Volkskundler

Es war einmal ein altes Schloss mitten in einem großen dicken Wald, darinnen wohnte eine alte Frau ganz allein, das war eine Erzzauberin. Am Tage machte sie sich zur Katze oder zur Nachteule, des Abends aber wurde sie wieder ordentlich wie ein Mensch gestaltet.

Reinhören

Die sechs Diener

Brüder Grimm, deutsche Sprachwissenschaftler und Volkskundler

Vorzeiten lebte eine alte Königin, die war eine Zauberin, und ihre Tochter war das schönste Mädchen unter der Sonne. Die Alte dachte aber an nichts anderes, als wie sie die Menschen ins Verderben locken könnte.

Reinhören

Die Wichtelmänner

Brüder Grimm, deutsche Sprachwissenschaftler und Volkskundler

Es war ein Schuster ohne seine Schuld so arm geworden, dass ihm endlich nichts mehr übrigblieb als Leder zu einem einzigen Paar Schuhe. Nun schnitt er am Abend die Schuhe zu, die wollte er den nächsten Morgen in Arbeit nehmen;

Reinhören